Support: +49 (0)209 38642-22        Supportfall melden

Fehler bei Apples WLAN-Hotspot

Der persönliche Hotspot ist ein beliebtes Feature, das die Verbindung diverser Endgeräte mit dem Internet über die Mobilfunkdatenverbindung des iPhones oder des iPads ermöglichen soll. "Mit einem persönlichen Hotspot kannst du die mobile Datenverbindung deines iPhone oder iPad (Wi-Fi + Cellular) teilen, wenn du keinen Zugriff auf ein WLAN-Netzwerk hast", lautet die Werbebotschaft von Apple dazu.

Die Beliebtheit der Funktion führte bei der Entwicklung von iOS 13 dazu, dass mehrere Verbesserungen implementiert wurden. So kann ein iPad automatisch die Hotspot-Verbindung zum iPhone herstellen, wenn es die Verbindung zum Heimnetz verliert. Durch die neue Dauer-Verbindung (Persistent Personal Hotspot) geht die Hotspot-Verbindung auch dann nicht verloren, wenn beide Geräte in den Standby-Modus wechseln. Dadurch werden zum Beispiel Push-Nachrichten weiterhin zugestellt. Außerdem kann der Hotspot so eingestellt werden, dass Benutzer, die bereits über die Familienfreigabe verfügen, ohne Abfrage des Passworts eine Verbindung herstellen können.

Leider hat sich in Sachen Stabilität nichts verändert. Seit einigen iOS-Versionen klagen Nutzer nämlich bereits über häufige Verbindungsabbrüche bzw. darüber, dass Sie erst gar keine Verbindung aufbauen können.

Apple scheint sich dieser Tatsache bewusst zu sein und hat nun seine authorisierten Reperaturbetriebe darüber informiert. Eine Lösung scheint es bisher nicht zu geben, stattdessen existiert ein temporärer Workaround. Durch das Aus- und Einschalten der Funktion wird der Fehler zunächst behoben, tritt aber später mit hoher Wahrscheinlichkeit erneut auf.

Zurzeit ist nicht bekannt, ob der Fehler in iOS 13.4 behoben werden wird. In den bereits veröffentlichten Releasenotes lässt sich kein Hinweis darauf finden. Auf das nächste Major-Update auf Version 14 müssen Apple Nutzer noch bis zum Herbst warten.